Blues, Roots & Song Festival

Earl Thomas

   
Earl Thomas

Earl Thomas als Blues-und Soulsänger zu bezeichnen wäre, als ob man John Coltrane “einen Saxophonisten” oder Jimi Hendrix “einen Gitarristen” nennt. Er gehört zu den seltenen Künstlern, die in der Lage sind, ihr Instrument zu transzendieren, um damit ihr inneres Wesen zum Ausdruck zu bringen, es zu einer Manifestation der Seele werden zu lassen.

Als Live Performer strahlt Thomas eine seltene Intensität und Überzeugungskraft aus, die seine Zuhörer in den unterschiedlichsten Situationen  -  von der Open Mic Session bis hin zu den renommiertesten europäischen Festivals  -  im wahrsten Sinne mesmerisiert. Musikalisch ist er enorm breitgefächert und deshalb ist es schwierig, ihm einer bestimmten Stilrichtung zuzuordnen. Soul, Blues, Gospel und Rockeinflüsse sind alle integrale Elemente seiner Musik, aber alles, was er sich vornimmt, macht er sich dank der Kraft seiner einmaligen Stimme zu eigen. Auch die Spuren seiner klassischen Gesangsausbildung sind zu hören, aber im Gegensatz zu vielen Kollegen aus der Klassik stören sie nie seinen zutiefst persönlichen und authentischen Zugang zu den verschiedensten Sparten afroamerikanischer Musik.

Earl Thomas ist aber weit mehr als “nur” ein besonders ausdrucksstarker Sänger. Als begnadeter Performer sowie fesselnder Songschreiber wurden mehrere seiner Lieder von Giganten der Soulmusik gecovert, darunter keine geringeren als Etta James (“I Sing The Blues”), Solomon Burke, Screaming Jay Hawkins (“I Am The Cool”) und Tom Jones. Trotz solcher Erfolge bilden das Singen und Performen aber weiterhin den Kern seines Wesens. Er selber sieht für sich keine andere Wahl: “Der Schriftsteller muss schreiben, der Maler muss malen und ich muss singen. Das ist was der liebe Gott von mir will. Es ist unsere Aufgabe als Künstler, Menschen mit dem Göttlichen in Verbindung zu bringen.” Und das tut Earl Thomas ohne jeglichen Zweifel.

www.earlthomasmusic.com


 

Bilder
Klicken Sie auf die Vorschau, um ein Bild zu vergrößern.

Zum Vergrößern anklicken: Earl Thomas
Impressum & Disclaimer      Homepage: eXpresso-Internetseiten